Über die Lange Nacht

 

Schon mal Cocktails unterm Saurier geschlürft? Ein Currywurst-Menü probiert oder am Virtual-Reality-Automaten gedaddelt? Vor berühmten Gemälden gezeichnet? Neugierig, wo die Schmuggelware im Westpaket versteckt war? Eine Ahnung, wie Berlins Füchse leben? Mit höfischer Etikette vertraut? Und das alles in einer Nacht erfahren und ausprobiert?

Die Lange Nacht der Museen ist ein Berliner Original. Die Museen erfanden sie gemeinsam mit dem Stadtmarketing Mitte der 90-er Jahre. Die erste Lange Nacht im Februar 1997 lockte 6000 Besucher in die teilnehmenden 18 Museen. 2010 ergab eine Forsa-Studie, dass die Lange Nacht fast jedem Berliner (93 %) ein Begriff ist. Bis 2012 fand die Lange Nacht sogar zweimal im Jahr (im Januar und August) statt. 2017 feierten die Museen gemeinsam mit über 32.000 Besuchern das Jubiläum „20 Jahre Lange Nacht“ unter dem Motto „Made in Berlin“.

Typisch für die Lange Nacht der Museen sind die ungewöhnliche Öffnungszeit bis 2.00 Uhr morgens, die enorme Programmvielfalt, der Blick hinter die Kulissen der Museen, die persönlichen Begegnungen mit Museumsmachern und nicht zu vergessen der bequeme Bus-Shuttle, der die Museen auf verschiedenen Routen miteinander verbindet. Die Beliebtheit der Langen Nacht zeigte sich von Anfang an im ungenierten Kopieren dieser Berliner Erfindung.

Längst ist die Lange Nacht zur Marke geworden. Nach ihrem Vorbild entwickelten Berliner Museen eigene Formate, wie z. B. die Botanische Nacht. Weltweit veranstalten derzeit etwa 120 Städte Museumsnächte, darunter Amsterdam, Buenos Airesund Paris. Auch andere gesellschaftliche Bereiche haben das Format erfolgreich adaptiert. In Berlin sind z. B. die Lange Nacht der Wissenschaften, die Lange Nacht der Religionen oder auch der Lange Tag der Stadtnatur bekannte Ableger.

Die Lange Nacht der Museen ist Höhepunkt des MuseumsSommers, der 2018 zum vierten Mal im Juli und August zu Open-Air-Veranstaltungen in Museen in ganz Berlin einlädt. Am 25. August werden erneut 80 Museen zu ca. 800 Veranstaltungen einladen. Die Lange Nacht der Museen ist eine Gemeinschaftsveranstaltung der Museen mit der landeseigenen Gesellschaft Kulturprojekte Berlin.

Das Programm der Langen Nacht der Museen von 2001 bis 2017 finden Sie hier.

Lustgarten Lange Nacht der Museen Berlin © Oana Popa
Event Lange Nacht der Museen Berlin © Oana Popa
Museum für Kommunikation Lange Nacht der Museen Berlin © Oana Popa
Altes Museum Lange Nacht der Museen Berlin © Sergej Horovitz
get tickets Nach oben