Kieztouren

Im Oldtimerbus durch Berliner Kieze

Abseits der ausgetretenen Pfade und trotzdem mitten im Berliner Leben: Lassen Sie sich im Oldtimer-Doppeldecker durch Berliner Kieze fahren! Erfahren Sie, wie sich Kreuzberg durch den Tourismus verändert oder warum Charlottenburg das Berliner Zentrum der 68er-Revolution war.  

Vier Touren warten auf Sie. Sie starten und enden jeweils am Kulturforum und dauern etwa zwei Stunden. Kompetente Busguides vermitteln Ihnen anhand der originalen Schauplätze entlang der Strecke die Atmosphäre und Geschichte  des Bezirks. Ein gemeinsamer Rundgang in einem Regionalmuseum rundet die Tour ab.

Die Plätze in den Bussen sind begrenzt. Tickets sind an folgenden Tagen an unseren roten Infoboxen für 3 Euro pro Ticket erhältlich:

Am 23. und 24.08. von 12 bis 20 Uhr am Potsdamer Platz und Lustgarten.

Am 25.08. von 12 bis 20 Uhr nur am Potsdamer Platz.

 

Abgabe erfolgt nur nach Vorlage eines Tickets der Langen Nacht der Museen und solange der Vorrat reicht. Abgabe von max. 2 Tickets pro Person. Keine Kartenzahlung möglich. Wir weisen darauf hin, dass die Touren nicht barrierefrei sind. The neighbourhood tours are in German only.

Die Kieztouren werden in Zusammenarbeit mit der Arbeitsgemeinschaft Traditionbus Berlin durchgeführt.

 

Kieztour Charlottenburg Lange Nacht der Museen Berlin

Kieztour 1: Charlottenburg

Kommen Sie mit ins Zentrum der 68er-Revolte! Ob Studentenproteste auf dem Ku‘damm, der Schah-Besuch oder die Vietnamkonferenz an der TU Berlin: Die Tour durch den West-Berliner Bezirk Charlottenburg führt Sie an die Orte des Aufstands. Es geht vorbei an der Gedächtniskirche, vor der sich in den 60er-Jahren als „Gammler“ angefeindete Jugendliche versammelten. Gleich um die Ecke wurde der erste antiautoritäre Kinderladen Berlins gegründet. Weiter führt die Tour zur Deutschen Oper und zum königlichen Herzen des Bezirks, dem Schloss Charlottenburg. Eine Führung durch die Sonderausstellung „1968. Berlin-Charlottenburg – Zentrum der Revolte“ im Museum Charlottenburg-Wilmersdorf rundet die Reise in diese bewegte Zeit deutscher Geschichte ab.

Bus K1 um 18.00 | 21.00 | ca. 1,5 Std. 

Abfahrt am Kulturforum.

 

 

 

Kieztour Schöneberg-Tempelhof Lange Nacht der Museen Berlin

Kieztour 2: Tempelhof-Schöneberg

Die Bustour führt Sie zurück bis ins Revolutionsjahr 1918/19 vorbei an Schauplätzen, an denen Geschichte geschrieben wurde. Über den Nollendorfplatz, bis heute Treffpunkt der queeren Community Berlins, geht die Fahrt weiter zum Wittenbergplatz mit dem KaDeWe, Symbol des deutschen Wirtschaftswunders. Vor dem Rathaus Schöneberg, ehemals Sitz der West-Berliner Regierung, sehen Sie den Ort, an dem John F. Kennedy 1963 seine berühmte Rede hielt. Beim Besuch der Ausstellung „Revolution 1918/19 – Schöneberg ringt um Demokratie“ im Schöneberg Museum reisen Sie schließlich an den Beginn des 20. Jahrhunderts. Auf der Rückfahrt zum Kulturforum erfahren Sie Wissenswertes zum ehemaligen Flughafen Tempelhof und dem sogenannten Fliegerviertel.

Bus K2 um 18.00 | 21.00 | ca. 1,5 Std.

Abfahrt am Kulturforum.

 

 

 

Kieztour Prenzlauer Berg Lichtenberg Lange Nacht der Museen Berlin

Kieztour 3: Prenzlauer Berg | Lichtenberg

Ziegelarchitektur prägt das Stadtbild im Norden und Osten Berlins. Repräsentative Gebäude wie Schulen und Kirchen sind Symbol des Städtewachstums im 19. Jahrhundert. Die Tour führt Sie entlang ikonischer Bauten wie dem Klinkerbauensemble der Kulturbrauerei durch die Geschichte des Prenzlauer Bergs. Mehr dazu er fahren Sie in der Ausstellung „schön, solide – Märkische Ziegel für den Berliner Nordosten“ im Museum Pankow auf der Tour um 18.30 Uhr. Auch im von Industrie geprägten Bezirk Lichtenberg sind Ziegelbauten allerorts zu bewundern. Beispiele für die Baukunst sind die Erlöserkirche und die Schule in der Victoriastadt, die wir auf der Tour um 21.30 Uhr passieren.

Bus K3 um 18.30 | 21.30 | ca. 2 Std. 

Abfahrt am Kulturforum. Die Tour um 18.30 Uhr macht Station am Museum Pankow, die Tour um 21.30 Uhr am Museum Lichtenberg.

 

 

 

Kieztour Kreuzberg Neukölln Lange Nacht der Museen Berlin

Kieztour 4: Kreuzberg | Neukölln

Kreuzberg und Neukölln sind angesagt, gelten aber auch als Brennpunktbezirke. Die Tour zeigt ihren Wandel. Es geht zum Tempelhofer Feld, einst Flughafen, heute Freizeittreff. Weiter sehen Sie das Karstadt-Gebäude am Hermannplatz, das das erste Kaufhaus Europas mit eigenem U-Bahn-Eingang war. Vorbei an der Hufeisensiedlung erreichen wir den Gutshof Britz, wo wir für das Museum Neukölln und Schloss Britz halten. Es geht weiter zum Oranienplatz nach Kreuzberg und wir starten in die Bezirksgeschichte seit der Zuwanderung türkischer Arbeitsmigranten in den 60-ern. Diesem Thema widmet sich auch das FHXB Friedrichshain-Kreuzberg Museum mit der Ausstellung „Protestbewegung und Stadtsanierung in Kreuzberg SO 36“, bei dem Sie aussteigen können.

Bus K4 um 18.30 | 21.30 | ca. 2,5 Std.

Abfahrt am Kulturforum.

get tickets Nach oben