Kieztouren

 

Im Oldtimerbus durch Berliner Kieze

Anlässlich des 20. Geburtstages der Langen Nacht bieten wir Ihnen etwas Besonderes: Lassen Sie sich in einem Oldtimer Doppeldecker durch Berliner Kieze fahren! Erfahren Sie, warum Wilmersdorf so viele Kirchen hat oder wie sich Kreuzberg durch den Tourismus verändert. Lassen Sie sich überraschen von den Regionalmuseen, vom Alltag der Menschen in den Bezirken.

Vier Touren haben wir zusammengestellt. Sie starten und enden jeweils am Kulturforum und dauern etwa zwei Stunden und 15 Minuten. Kompetente Busguides kommentieren die Strecke, ein gemeinsamer Rundgang in einem Regionalmuseum bildet den Höhepunkt.Die Plätze in den Bussen sind begrenzt. 30 Minuten vor Beginn der Abfahrt kann an der roten Infobox am Kulturforum eine Platzkarte abgeholt werden. Zusätzliche Kosten entstehen nicht, das Lange-Nacht-Ticket berechtigt zur Teilnahme. Wir weisen darauf hin, dass die Touren  nicht barrierefrei sind.
The neighbourhood tours are in German only.

 

 Kieztour 1: Schöneberg | Steglitz

Haben Sie schon mal von der Roten Insel gehört? Wussten Sie, dass sich in Schöneberg Zeugnisse der Luftfahrtgeschichte, aber auch der Speerschen Stadtplanung und des frühen NS-Terrors erhalten haben? Kennen Sie das Gebäude in der Finckensteinallee 63 in Steglitz? Es diente nacheinander dem Preußischen Militär, dem Bildungsministerium der Weimarer Republik, der SS, der Roten Armee und der US-Army. In der Ausstellung "Stramm stehen in Lichterfelde" in der Schwartzschen Villa erfahren Sie auf der Tour um 18.30 Uhr mehr dazu. Anschließend geht die Fahrt weiter durch das beschauliche Dahlem und vorbei an den Instituten der Freien Universität, den Museen Dahlem und der alten Dorfkirche. Auf dem Rückweg, an der früheren Dorfaue von Schöneberg, liegt das Schöneberg Museum, Ziel der Tour um 21.30 Uhr.

Bus K1 um 18.30 | 21.30 | ca. 2 Std. 15 Min.

Abfahrt am Kulturforum. Die Tour um 18.30 Uhr macht Station an der Schwartzschen Villa, die Tour um 21.30 Uhr am Schöneberg Museum.

 

 

 

 Kieztour 2: Kreuzberg | Neukölln

Die Tour führt zunächst durch das historische Zeitungsviertel rund um die Kochstraße, das seine Blüte vor dem Zweiten Weltkrieg hatte. Der Kiez am Oranienplatz ist seit den 60er Jahren von  der Zuwanderung geprägt. Auf der Fahrt zum Künstlerhaus Bethanien wird deutlich, wie sehr der Tourismus das legendäre SO 36 bereits verändert hat. Weiter geht es nach Neukölln, die Sonnenallee hinunter durch das arabisch geprägte Viertel, vorbei an Neuköllner Betrieben bis zur berühmten Hufeisensiedlung und dem Gutshof Britz mit Schloss und Museum Neukölln. In der ständigen Ausstellung „99 x Neukölln“ erzählen 99 Objekte über die Geschichte und Gegenwart des Bezirks. Die Sonderausstellung „Die Sache mit der Religion“ gibt Einblick in den religiösen Alltag in Neukölln.

Bus K2 um 18.30 | 21.30 | ca. 2 Std. 15 Min.

Abfahrt am Kulturforum. Beide Touren machen Station am Museum Neukölln.

 

 

 

Kieztour 3: Charlottenburg-Wilmersdorf

Wussten Sie, dass Charlottenburg um 1900 die reichste Stadt Preußens war? Die Tour in den Berliner Westen führt vorbei an neuen Hotel- und Geschäftsbauten rund um den Bahnhof Zoo und entlang der prachtvollen Gründerzeitbauten an Kudamm und Fasanenstraße. Nach einem Abstecher durch Wilmersdorf, wo sich am Hohenzollerndamm ein expressionistischer Kirchenbau, eine Moschee und eine russisch-orthodoxe Kathedrale aneinanderreihen, geht es vorbei an der Deutschen Oper zum Schloss Charlottenburg und zur prächtigen Villa Oppenheim, dem Sitz des Museums Charlottenburg-Wilmersdorf. Die Dauerausstellung „Westen!“ gibt Einblick in die Geschichte des Bezirks, in der Sonderausstellung „Zeig mir, was Du glaubst“ erfährt man mehr über die religiöse Vielfalt im Berliner Westen.

Bus K3 um 19.00 | 21.45 | ca. 2 Std. 15 Min.

Abfahrt am Kulturforum. Beide Touren machen Station am  Museum Charlottenburg-Wilmersdorf.

 

 

 

Kieztour 4: Friedrichshain | Lichtenberg

Vorbei am Alexanderplatz geht die Tour quer durch Friedrichshain. Entlang der Karl-Marx-Allee sehen Sie die Vorzeigebauten des Sozialismus von Hermann Henselmann, aber auch Gebäude in der Architektursprache der Moderne wie das Kino „Kosmos“. Über den Strausberger Platz – eine spät-mittelalterliche Hinrichtungsstätte – geht es weiter nach Lichtenberg, wo nahe dem Nöldnerplatz das Museum Lichtenberg liegt. Die Dauerausstellung „In den Zeiten“ lässt die 700-jährige Geschichte des Bezirks Revue passieren, die Sonderausstellung „Die Strahlkraft von Wissen und Glauben“ würdigt im Lutherjahr den protestantischen Theologen, Wissenschaftler und Künstler Julius Kurth. Auf dem Rückweg geht es zunächst durch den Lichtenberger Kiez und anschließend vorbei am Roten Rathaus zurück zum Kulturforum.

Bus K4 um 19.00 | 21.45 | ca. 2 Std. 15 Min.

Abfahrt am Kulturforum. Beide Touren machen Station am Museum Lichtenberg.

get tickets Nach oben