FAQs zur Langen Nacht der Museen

Wieviel kosten die Tickets? 

Ein Ticket kostet 18 Euro, ermäßigt 12 Euro. Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt. 

Wer erhält Ermäßigung? 

Ermäßigung erhalten bei Vorlage ihres Ausweises Studierende, Schüler, Auszubildende, ALG-II-Empfänger, Bundesfreiwilligendienstleistende und Schwerbehinderte. 

Wofür gelten die Tickets? 

Mit den Tickets kann man von 18 bis 2 Uhr alle teilnehmenden Museen besuchen, die Shuttle-Busse der Langen Nacht und von 15 bis 5 Uhr die öffentlichen Verkehrsmittel im Bereich ABC nutzen. 

Gelten auch sonstige Tickets oder Karten in der Langen Nacht? 

Nein, andere Karten wie etwa die Jahreskarte der Staatlichen Museen oder der Museumspass Berlin gelten in der Langen Nacht nicht. 

Wo bekommt man die Tickets?

Tickets erhalten Sie ab 1. August in allen beteiligten Museen, in den Berlin Tourist Infos, an Kundenzentren, Verkaufsstellen und Fahrscheinautomaten der S-Bahn und der BVG und in den Hekticket-Filialen am Alexanderplatz und Bahnhof Zoo (hier zzgl. Vorverkaufsgebühr). Online können Sie Tickets ab Anfang Juli auf dieser Website erwerben. Online und an Automaten sind keine ermäßigten Tickets erhältlich.
Am Abend der Langen Nacht erhalten Sie Tickets in allen beteiligten Museen und an den Kassen bei den Infoständen auf der Museumsinsel und am Kulturforum.

Wie kommt man von Museum zu Museum?

In der Langen Nacht fahren spezielle Busse auf sieben bis acht Routen und verbinden die meisten teilnehmenden Museen. Auch die Fahrt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln ist im Lange-Nacht-Ticket inbegriffen. Damit können Sie U-Bahn, S-Bahn, Straßenbahn und Busse im Bereich ABC von 15 Uhr nachmittags bis 5 Uhr morgens nutzen. Kinder ab 6 Jahren, die die Museen in der Langen Nacht  ohne Ticket besuchen können, benötigen hierfür einen Fahrausweis.
Auch die Räder an den Berliner Call a Bike-Stationen stehen von 18 bis 2 Uhr kostenlos zur Verfügung. Man kann sich dort oder über callabike.de anmelden und gleich losradeln.
               
Wo kann man sich informieren und beraten lassen?
              

Die Museumsinformation Berlin beantwortet all Ihre Fragen rund um die Lange Nacht. Sie ist montags bis freitags von 9 bis 16 Uhr und am Wochenende von 9 bis 13 Uhr erreichbar unter 030-24 74 98 88.
Am Tag der Langen Nacht finden Sie unsere Infostände am Lustgarten vor dem Berliner Dom und am Kulturforum vor dem Eingang zu den Museen. Hier erhalten Sie Tickets, Programmhefte und Routenpläne und können sich beraten lassen.

Eignet sich die Lange Nacht auch für Kinder?

Ja, viele Museen haben besondere Angebote für Kinder und Familien. Einige Museen wie die Berlinische Galerie, das Deutsche Historische Museum, das Labyrinth Kindermuseum und das Machmit! Museum für Kinder beginnen schon nachmittags mit ihrem Kinderprogramm.
Kinder bis 12 Jahre haben freien Eintritt in alle Museen und können die Shuttle-Busse umsonst nutzen, brauchen aber für den öffentlichen Nahverkehr eine Fahrkarte.

Was kann man in der Langen Nacht unternehmen, wenn man kein Deutsch spricht? 

Mehrere Museen bieten in der Langen Nacht Führungen in englischer Sprache an, darunter die Häuser auf der Museumsinsel, das Deutsche Historische Museum, die Gemäldegalerie, das Museum für Kommunikation, das Anne Frank Zentrum und das Stasi-Museum.
Für die Konzerte und Vorführungen, die in vielen Museen stattfinden, braucht man keine Deutschkenntnisse. Außerdem gibt es in fast allen Berliner Ausstellungen deutsche und englische Texte oder Audioguides.
Unsere Besucherbetreuer an den Infoständen beraten Sie gern in englischer Sprache.

Ist die Lange Nacht barrierefrei?

Viele Berliner Museen sind für Rollstuhlfahrer zugänglich und bieten Ausstattungen für Sehbehinderte und Hörgeschädigte. Informationen dazu finden Sie auf dieser Website bei den einzelnen Museen. Die Shuttle-Busse sind barrierefrei.
In einigen Museen werden in der Langen Nacht inklusive Führungen angeboten.

Haben alle teilnehmenden Museen von 18 bis 2 Uhr geöffnet?

Die beiden Kindermuseen, das Labyrinth Kindermuseum und das Machmit! Museum für Kinder, öffnen bereits am Nachmittag und schließen vor Mitternacht. Einige Museen in den Außenbezirken schließen um 24 Uhr, das ist jeweils auf den Museumsseiten angegeben.

Nach oben